Zweite Bronzemedaille für Judoka Leutgeb bei Jugendspielen

Nach der Bronzemedaille in der Judo-Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm hat Daniel Leutgeb bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen (YOG) in Buenos Aires auch im Mixed-Bewerb den dritten Platz erobert.

online seit heute, 11:27 Uhr
online seit gestern, 11:27 Uhr
online seit 11.10.2018, 11:27 Uhr
Zweite Bronzemedaille für Judoka Leutgeb

Der 17-jährige Oberösterreicher steuerte beim 4:3 des "Team London" gegen "Team Moskau" mit einem Erfolg über Temuujin Ganburged (MGL) einen Punkt bei, verlor anschließend gegen "Team Peking" 0:7.

Leutgeb zeigte dabei gegen den Jugend-Olympiasieger Artsiam Kolasau (BLR) eine starke Leitung, zum Sieg reichte es nicht. "Ich habe mich gut verkauft, aber natürlich hätte ich nach der Bronzemedaille im Einzel lieber eine andere Medaillenfarbe gewonnen", sagte er.

Schimmerin Marlene Kahler kam über 200 m Kraul an die achte Stelle. "In der Früh war ich über meine Zeit und den Finaleinzug noch überrascht, aber jetzt habe ich am Ende doch meine Beine gespürt", meinte die 800-m-Bronzemedaillengewinnerin. Freitag tritt sie noch über ihre Paradestrecke 400 m Kraul an.

Nach vier Wettkampftagen hält Österreich damit bei fünf Medaillen. "Das kann sich sehen lassen. Viele der Athleten im Youth Olympic Team Austria 2018 haben großes Potenzial und sind bereits ausgesprochen weit auf ihrem Weg zum Top-Athleten. Es macht Spaß, mit diesem Team mitzufiebern", zog ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel eine Zwischenbilanz.

Von Zuschauerinteresse, Stimmung, Olympischem Dorf und Organisation ist er begeistert. "Die Ausrichter machen fast alles richtig. Das Publikum ist begeisterungsfähig und fair. Die Wettkampfstätten entsprechen modernsten Standards. Das Wohl der Athleten steht im Vordergrund", sagte Mennel.

Man habe jahrelang darum gekämpft, dass Jugendspiele als Zwischenstation auf dem Weg zu traditionellen Olympischen Spielen gesehen werden, fügte Chef de Mission Christoph Sieber an. "Jetzt geht's eigentlich genau in diese Richtung. Die Jugendspiele sind eine Plattform für Talente, mit dem Druck bei Olympischen Spielen, mit der Dimension der Veranstaltung schrittweise umgehen zu lernen. Nirgendwo anders kannst du olympisches Flair so authentisch kennenlernen."




teilen