Zlatanovic und Bangratz gewinnen auch dritte WTP Med-El Classic Challenge in Innsbruck

Bei wechselhaften Wetterbedingungen fand am 2. und 3. August das letzte von insgesamt drei WTP Med-El Classic Challenge Turnieren in Innsbruck statt. Tijana Zlatanovic und Johannes Bangratz gingen erneut als Sieger vom Platz und haben neben UTR und WTP Punkten auch jeweils 500,- Euro Preisgeld gewonnen.

online seit heute, 21:36 Uhr
online seit gestern, 21:36 Uhr
online seit 04.08.2019, 21:36 Uhr
Zlatanovic und Bangratz gewinnen auch dritte WTP Med-El Classic Challenge in Innsbruck

Bei den Herren trafen in der ersten Runde aufeinander: Micha Schumsky gegen Christian Fellin (7:6 7-5, 6:4), Maxwell Acri gegen Derek Courian (6:3, 6:0) und Harald Stauder gegen Valentin Bridts (6:2, 7:6 7-5). Mit Freilos sind Johannes Bangratz, Nicolai Graninger, Conni Wieser, Julian Schubert und Vital Leuch aufgestiegen. Im Viertelfinale gewann Johannes Bangart gegen Micha Schumsky (6:1, 6:0), Julian Schubert gegen Maxwell Acri (5:7, 6:0, 7:5) und Vital Leuch gegen Harald Stauder (6:0, 6:1). Nicolai Graninger hat gegen Conni Wieser zurückgezogen. Ins Finale sind Johannes Bangratz gegen Connie Wieser und Julian Schubert gegen Vital Leuch jeweils mit 6:0, 6:0 aufgestiegen. Als Sieger hat erneut Johannes Bangratz mit 6:1, 6:2 das Turnier beendet und konnte seinen dritten Siegerscheck in Höhe von 500,- Euro entgegennehmen.

Im Damenfeld schlug Vanessa Basara Daria Acri mit 6:4, 6:0 und Tijana Zalatanovic, Eva-Maria Riml und Elisabeth Flatz starteten mit Freilos. Im Halbfinale gewann Tijana Zalatanovic gegen Vanessa Basara mit 6:2, 6:1 und Eva-Maria Riml gewann gegen Elisabeth Flatz mit 6:0, 6:0. Somit standen sich erneut Tijana Zalatanovic und Eva-Maria Riml im Finale gegenüber. Tijana Zalatanovic siegte mit 6:2, 6:3 und konnte ihren dritten Siegerscheck in Höhe von 500,- Euro entgegennehmen.

Vom 27. September bis 5. Oktober 2019 stehen mit den nächsten WTP Classic Challenges in Seefeld in Tirol erneut drei Turniere in Folge mit insgesamt 6.000,- Euro Preisgeld auf dem Turnierkalender. Darüber hinaus ist auch Coaching während den Spielen erlaubt.
 




teilen