Ziegler/Kiefer erreichten bei Eiskunstlauf-WM Top-Ten-Ziel

Ein Jubeltag für den österreichischen Eiskunstlauf. Miriam Ziegler und Severin Kiefer zeigten sich heute Nacht bei den World Figure Skating Championships 2019 in Japan von ihrer kämpferischen Seite. Die Burgenländerin und der Salzburger erreichen ihr selbst gesetztes Ziel – einen Platz unter den Top-Ten im Paarlaufen. Nach dem Kurzprogramm lag das rot-weiß-rote Duo noch auf Rang elf, im Kür-Wettkampf konnten sie noch einen Platz aufholen. 

online seit heute, 12:39 Uhr
online seit gestern, 12:39 Uhr
online seit 21.03.2019, 12:39 Uhr
Die Paarläufer Kiefer/Ziegler im Oktober 2018

Das ist das beste Ergebnis Östereichs bei Weltmeisterschaften seit 21 Jahren: 1997 erreichte Julia Lautowa im Einzel der Damen den achten Platz in Lausanne. Ein Top-Ten-Paarlauf-Ergebnis bei Weltmeisterschaften liegt noch länger zurück: 1965 schafften das Gerlinde Schönbauer und Wilhelm Bietak in Colorado Springs. „Diese WM-Platzierung ist ein schöner Saison-Abschluss für uns. Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg, der uns zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden“, sagt Miriam Ziegler, die vorgestern 25 Jahre alt wurde und sich selbst mit diesem Ergebnis ein besonderes Geburtstagsgeschenk macht. „Nach dem Kurzprogramm war der zehnte Platz schon zum Greifen nahe. Deswegen haben wir von der ersten bis zur letzten Sekunde unserer Kür gekämpft. Die kleineren Fehler, die uns in der Ausführung der Elemente passiert sind, schmälern diesen Erfolg nur minimal", so Partner Severin Kiefer.




teilen