Weltmeisterschaftskampf im Boxen findet am Samstag statt: „Golden Baby“ ist top-fit

Das ist das Sporthighlight im Jubiläumsjahr der Stadtgemeinde Deutschlandsberg: Die regierende Bantam-Boxweltmeisterin Eva „Golden Baby“ Voraberger verteidigt ihren Titel am Samstag, den 20. Oktober ab 19.00 Uhr in der Koralmhalle.

online seit heute, 10:56 Uhr
online seit gestern, 10:56 Uhr
online seit 15.10.2018, 10:56 Uhr
Eva Voraberger will ihren Weltmeistertitel unbedingt behalten

Voraberger ist guter Dinge ihren WBC-Weltmeistertitel im Bantamgewicht (Kampflimit 53,50 kg) zu verteidigen. Gegnerin ist die Argentinierin Luna Del Mar Torroba (20.15 Uhr/live ORF Sport +). Im Rahmenprogramm werden sieben internationale Europaranglisten-Boxkämpfe und drei Kickboxkämpfe durchgeführt.

Ein Rückblick

Im April schrieb die Steirerin Eva "Golden Baby" Voraberger Sportgeschichte: Als erste österreichische Boxerin wurde sie gleichzeitig Weltmeisterin in zwei verschiedenen Gewichtsklassen. Ihre erste Titelverteidigung des Gürtels der WBC (World Boxing Council) im Bantamgewicht findet nun in ihrer Heimat statt.

Zur Person Eva Voraberger

Eva Voraberger begann ihre Karriere beim Fight Club Graz unter Trainer Thomas Hengstberger und wechselte später zum Wiener Boxteam Vienna. Ihr Trainer wurde Peter Pospichal. Ihr Profidebüt bestritt sie am 20. Juli 2008 in Karlsruhe. Nach 17 Kämpfen mit 15 Siegen, gewann sie am 4. Mai 2013 die WIBF-Europameisterschaft im Fliegengewicht gegen die Bulgarin Polina Pencheva, verlor aber den Titel in der ersten Verteidigung an die Deutsche Raja Amasheh. Den Titel gewann sie im Dezember 2013 gegen die Serbin Dendi Fleis zurück und wurde zusätzlich Intercontinental-Champion.

Am 21. Juni 2014 besiegte sie die Thailänderin Sriwilai Marasri einstimmig nach Punkten und gewann damit die Weltmeistertitel der WIBF und WBF im Superfliegengewicht, womit sie die erste österreichische Boxweltmeisterin wurde. Im November 2014 glückte ihr eine Titelverteidigung gegen die Ungarin Renata Domsodi. Bei einem Titel-Vereinigungskampf im Mai 2015 verlor Voraberger knapp nach Punkten gegen die unbesiegte serbische GBU- Titelträgerin Nina Radovanović.

Am 26. September 2015 gewann sie vorzeitig gegen die Thailänderin Teeraporn Pannimit und wurde dadurch Weltmeisterin der Verbände GBU, IBO und WIBF im Superfliegengewicht. Diese Titel verlor sie zwar im April 2016 durch knappe Punktniederlage an die Mexikanerin Esmeralda Moreno, gewann sie jedoch am 22. Oktober 2016 gegen die US-Amerikanerin Eileen Olszewski zurück. Im Juli 2017 besiegte sie die ungeschlagene Ungarin Alexandra Lakatos beim Kampf um den WBC-Silver-Titel.

Am 7. April 2018 gewann sie die Interimsweltmeisterschaft der WBC im Bantamgewicht durch einen knappen Punktesieg gegen Nina Radovanović, gegen die sie 2015 noch verloren hatte. Damit wurde sie die erste Boxsportlerin Österreichs, die gleichzeitig Meisterin zweier Gewichtsklassen ist. Auch keinem männlichen Boxsportler aus Österreich gelang dies zuvor.




teilen