Weltcup-Auftakt mit Hausers Parade-Disziplin

online seit heute, 18:00 Uhr
online seit gestern, 18:00 Uhr
online seit 30.11.2018, 18:00 Uhr
Hauser bei Single-Mixed-Staffel bisher immer am Podest

Für Lisa Hauser geht es zum Biathlon-Saisonauftakt am Sonntag in Pokljuka in der Single-Mixed-Staffel um die Fortsetzung einer stolzen Serie. Die Tirolerin schaffte es nämlich in all ihren bisherigen fünf Weltcupstarts in der noch jungen Disziplin aufs Podest. 2017 startete sie an der Seite von Simon Eder in Östersund mit einem Sieg, im März in Kontiolahti gelang mit Julian Eberhard Platz zwei.
 

"Der Sieg im letzten Jahr war schon was Besonderes", erinnerte sich Hauser an den perfekten Einstieg in den Olympiawinter. Anders als in der gemischten Zweierstaffel, die heuer erstmals auch WM-Disziplin sein wird, lief es in den Einzelrennen die gesamte Saison über aber gar nicht nach Wunsch. Nach diesmal besonders guter und verletzungsfreier Vorbereitung teils mit den ÖSV-Männern will Hauser auch solo zurück ins Spitzenfeld. "Ich möchte ganz klar wieder in die Top Ten bei einem Einzelbewerb, das ist das Ziel."

Die Saison beginnt diesmal in Pokjuka, weil der übliche Startort Östersund im März die WM austrägt. Unmittelbar nach der Single-Mixed-Staffel folgt am Sonntag auch noch die klassische Vierer-Mixedstaffel. Ab Mitte kommender Woche gehen in Slowenien die ersten drei Einzelrennen über die Bühne. "Das wird spannend, den Auftakt an einem anderen Ort zu laufen. Mit Pokljuka verbinde ich viel Gutes. Im Weltcup waren dort schon richtig gute Rennen dabei. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir der Verfolger vor zwei Jahren, als ich bis zum letzten Schießen um eine Podestplatzierung mitgelaufen bin", so die 24-Jährige.




teilen
1