Tolle Erfolge beim 26. Zwergerlrennen auf der Seewaldalm

Auch das 26. Bezirksblätter Zwergerlrennen vom Schiklub Telfs auf der Seewaldalm in Mösern war wieder ein voller Erfolg. Bei guten Bedingungen und einer Piste, die auch für internationale FIS Rennen genutzt wird, sausten über 350 Kinder mit viel Talent und noch mehr Spaß durch den gesteckten Lauf. 

online seit heute, 12:29 Uhr
online seit gestern, 12:29 Uhr
online seit 08.03.2020, 12:29 Uhr
Beim Zwergerlrennen sind alle Sieger!

Die vielen freiwilligen Helfer und Sponsoren vom Schiklub Telfs haben auch dieses Jahr wieder vollen Einsatz für den Skinachwuchs gezeigt. Und auch die Bezirksblätter, die Gschwandtkopf Lifte und das Restaurant Seewaldalm haben wieder einen unvergesslichen Renntag möglich gemacht.

Bei den Mädchen waren die Siegerinnen des 26. Zwergerlrennen in der Klasse U8 Raphaela Astner vom SC Bad Häring, in der Klasse U9 Alina Neuner vom SK Telfs, in der Klasse U10 Anna Ehrhart vom SV Arzl, in der Klasse U11 Emma Gosch vom SC Volders und in der Klasse U12 Xante Bartels vom SC Arlberg. Und bei den Buben waren die Sieger in der Klasse U8 Sandro Wechner vom SC Tobadill, in der Klasse U9 Luis Stecher vom SV Leins, in der Klasse U10 David Pacher vom SC Alpbach, in der Klasse U11 Theo Wurzer vom SV Leins und in der Klasse U12 Julian Sapl vom SC Alpbach.

Es waren auch über 100 Bambinis aus den Jahrgängen 2017 bis 2013 am Start und sind durch den Lauf geflitzt. Die schnellsten Mädchen waren Alessia Huber vom SC Galtür in der Klasse Bambini GB4, Anna Lena Pichler vom SK Landeck in der Klasse Bambini GB3, Mele Wolf vom SC Arlberg in der Klasse Bambini B1 und Mia Walser vom SC Ischgl in der Klasse Bambibi B2. Und die schnellsten Buben waren Cornelius Köfler vom USV Skiclub Oetz in der Klasse Bambini GB4, Florian Kurz vom WSV Tux in der Klasse Bambini GB3, David Sponring vom SK Volder in der Klasse Bambibi B1 und Lokalmatador Alois Trenkwalder in der Klasse Bambibi B2.

Wir gratulieren allen jungen Skifahrinnen und Skifahrern zu ihren Erfolgen und freuen uns schon auf spannende Rennen im kommenden Winter.




teilen