Steu/Koller holten in Igls ersten Weltcupsieg

Die Doppelsitzer-Rodler Thomas Steu/Lorenz Koller haben vor Heimpublikum in Igls völlig unerwartet ihren ersten Weltcuperfolg geholt. Die Olympia-Vierten und U23-Weltmeister triumphierten am Samstag beim Saisonauftakt mit zweimaliger Laufbestzeit klar vor den deutschen Weltcuptitelverteidigern Toni Eggert/Sascha Benecken (+ 0,180 Sek.) und den Russen Wladislaw Juschakow/Juri Prokorow (0,282).

online seit heute, 15:15 Uhr
online seit gestern, 15:15 Uhr
online seit 24.11.2018, 15:15 Uhr
Steu und Lorenz gemeinsam zum Erfolg

"Es ist unfassbar genial, vor heimischem Publikum das erste Podest einzufahren", jubelte Steu im ORF-Interview. Der Vorarlberger gestand, in der Entscheidung doch sehr angespannt gewesen zu sein. "So nervös wie heute war ich noch nie, aber ich habe es, glaube ich, ganz gut gemacht". Auch Koller war überwältigt. "Wir haben es vor heimischem Publikum einfach genossen, das war gewaltig. Es waren ein paar Fehler dabei, die haben sich aber nicht so ausgewirkt, einfach perfekt", meinte der Tiroler.

Das zuvor noch nie auf dem Weltcuppodest gestandene Duo knüpfte mit dem Überraschungscoup nahtlos an die Erfolge von Peter Penz/Georg Fischler an, die nach ihrer Olympiasilbermedaille
zurückgetreten waren. Mit dem Material der langjährigen Leistungsträger rasten Steu/Koller zum ersten Heimerfolg seit 2011, damals hatten Penz/Fischler triumphiert.

Im Damenbewerb landeten Birgit Platzer und Madeleine Egle auf den Plätzen zehn und elf. Weltcupdebütantin Anna Saulite fuhr auf Rang 26. Den Sieg machten erwartungsgemäß die Deutschen unter sich aus. Es gewann Natalie Geisenberger vor Julia Taubitz und Weltmeisterin Tatjana Hüfner. Die Herren-Einsitzer mit Olympiasieger David Gleirscher und Doppelweltmeister Wolfgang Kindl sind am Sonntag im Einsatz.




teilen
0