Sara Erenda bestätigte Tiroler Tennismeistertitel

Das 14-jährige Aushängeschild des TSV-Hall beeindruckte mit enormer Leistungsentwicklung in den U-16-Bewerben.

Es war schon sehr bemerkenswert, dass die talentierte Hallerin Sara Erenda bereits im vorigen Jahr als 13-jährige Tennishoffnung den Tiroler-Meistertitel im U16-Bewerb für sich entscheiden konnte, obwohl sie noch für die U14-Klasse teilnahmeberechtigt gewesen wäre.
Was sie folgend auszeichnete war im darauffolgenden Winter diese Leistung zu bestätigen und sogar kürzlich bereits zum 3.mal in Serie diese Tiroler-Meister-Trophäe in Empfang nehmen zu dürfen. Dabei überzeugte das TSV-Hall Aushängeschild im Finale mit einem klaren 2 Satzsieg gegen die starke TTV-Spielerin Sophia Wurm aus dem Tiroler Unterland.
Bereits im letzten Jahr feierte Sara auf nationaler Ebene mit dem U14-Staatsmeistertitel im Doppel und dem Halbfinale im Einzelbewerb beachtliche Ergebnisse, welche die Tennisszene auf das junge Talent aufmerksam machten. Heuer gelang ihr bei diesem nationalen Turnier in der älteren U16-Kategorie immerhin ein Viertelfinaleinzug.
Diese Erfolge sind absolut ein Fundament für höhere Ziele und werden für die junge Athletin künftig auch auf internationaler Ebene genug Motivation und Leistungsansporn sein. Bei den sogenannten ITF-Turnieren geht es dann um wertvolle Punkte um sich später für höhere Ziele in Position zu bringen.
Die Formkurve zeigt eindeutig in eine positive Richtung. Sara möchte weiterhin hart an ihrer Entwicklung arbeiten, um sich in den nächsten Jahren auf dieser internationalen Tennisbühne zu etablieren.
Abschließend sei noch zu erwähnen, daß auch ihre 2 Jahre jüngere Schwester Lea Erenda bei den Tiroler Meisterschaften im letzten Jahr den Titel holen konnte und heuer bei den U14 als Jahrgangsjüngere Spielerin das Finale erreichte.
Ein starkes Schwestern-Duo, auf das der TSV-Hall und der Tiroler Tennisverband sicherlich stolz sein kann.



teilen
73