Patrick Geiger freut sich auf seinen ersten Start im Weltcup

Beim 5. Weltcup im Bob und Skeleton heißt es Heim-Weltcup für die Österreicher - die Rennen finden in Igls statt. Der Olympia Eiskanal hat eine lange Tradition. Schon 1935 fanden hier erstmals Weltmeisterschaften statt, damals allerdings noch auf einer Naturbahn. Die Ära des Kunsteises begann Anfang der 60er Jahre. Für die Olympischen Spiele 1964 in Innsbruck errichtete man für die Bob- und Rodelbewerbe zwei getrennte Kunsteisbahnen. Mit 1506 m Länge, 13 Kurven und einem Höhenunterschied von 136 m zählten sie zu den beeindruckendsten Bahnen der Welt.

online seit heute, 17:13 Uhr
online seit gestern, 17:13 Uhr
online seit 18.01.2019, 17:13 Uhr
Das Bob Team Geiger beim Europacup in Igls 2019

Die ÖBSV-Hoffnungen ruhen auf Markus Treichl und Katrin Beierl, da Benjamin Maier verletzungsbedingt nicht an den Start gehen wird. Auch Nachwuchspilot Patrick Geiger hat kurzfristig die Chance bekommen, zusätzlich zur Junioren-WM in Königssee Anfang Februar, sein Weltcup Debüt in Igls zu starten. "Es hat sich alles diese Woche fixiert und ich bin vorallem auch meinem Arbeitgeber sehr dankbar, das ich so kurzfristig noch zusätzlich frei bekommen habe. Ich freue mich sehr auf mein erstes Weltcup Rennen und möchte mich gerne unter den Top 20 etablieren." so der junge Tiroler. Er geht zusammen mit dem Anschieber Kirstian Huber und der Nummer 1 an den Start.

Grund genug für MySportMyStory euch Patrick Geiger und den Bobsport in einem kurzen Portrait näher zu bringen.




teilen
4