Fanzone

ÖVP-Sportsprecherin Graf: Nationalrat unterstützt Judo Weltmeisterschaften 2021 in Österreich

„Die Judo-WM 2021 stellt ein „Leuchtturm-Projekt“ dar, das aufgrund der Teilnahme von voraussichtlich 120 Nationen und mit einer Übertragung der Wettkämpfe in 190 Länder Österreich als Austragungsort international bekannt macht. Daher ist es von besonderer Bedeutung, dass sowohl die Bundesregierung als auch der Nationalrat in entsprechenden Beschlüssen dokumentiert haben, die Durchführung der Judo Weltmeisterschaften 2021 in Österreich weiterhin bestmöglich zu unterstützen“, berichtet die Sportsprecherin der ÖVP, Abg. Tanja Graf, heute, Donnerstag, nach dem Nationalratsbeschluss gestern Abend.

online seit heute, 15:14 Uhr
online seit gestern, 15:14 Uhr
online seit 13.12.2018, 15:14 Uhr
Galaxy Tigers holten sechsten Judo-Bundesligatitel in Serie

Der entsprechende Antrag wurde von Tanja Graf eingebracht und vom Nationalrat einstimmig beschlossen. Der Antrag lautet: „Die Bundesregierung wird ersucht, die Durchführung der Judo Weltmeisterschaften 2021 in Österreich weiterhin bestmöglich zu unterstützen, damit ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet ist und diese Weltmeisterschaft auch optimal für die Bewerbung des Sportlandes Österreich genutzt wird.“

Die erforderliche Unterstützung, auch in finanzieller Hinsicht, durch den Bund ist sichergestellt. Daher ist insbesondere Sportminister Vizekanzler Heinz-Christian Strache für dessen Unterstützung, und dem Österreichischen Judoverband für das herausragende Engagement und die zahlreichen Vorarbeiten zu danken. "Die Weltmeisterschaften sind eine große Chance für die Zukunft dieser bedeutenden Sportart, die in Österreich einen besonderen Stellenwert hat", so Graf abschließend.



teilen
0