Nächster Sieg von Neubauer bei Wechselland-Rallye

Mit dem Sieg bei der Wechselland-Rallye ist Hermann Neubauer im Ford Fiesta R5 in der Staatsmeisterschaft dem führenden Julian Wagner bis auf sechs Punkte nahe gerückt. Neubauer gewann am Samstag in Pinggau mit 1:15,7 Minuten Vorsprung auf Skoda-Pilot Wagner, auf Rang drei landete dessen Markenkollege Günther Knobloch (2:50,7).

online seit heute, 20:55 Uhr
online seit gestern, 20:55 Uhr
online seit 04.05.2019, 20:55 Uhr
Nächster Sieg von Neubauer bei Wechselland-Rallye

Es war der dritte Sieg in Serie des Salzburgers Neubauer in der Österreichischen Meisterschaft, bei schwierigen Wetterverhältnisse feierte er einen Start-Ziel-Sieg, gewann 16 der 17 Sonderprüfungen. "Ich habe eine sehr große Freude mit diesem Sieg, weil von Anfang an alles gepasst hat. Das Auto war immer top, die Reifenwahl bis auf ein einziges Mal immer richtig", sagte Neubauer, der seiner Copilotin Christina Ettel dankte, die ihren Mann Bernhard "exzellent vertreten" habe.

Endstand der Wechselland-Rallye nach 17 Sonderprüfungen: 1. Hermann Neubauer/Christina Ettel (AUT) Ford Fiesta R5 1:38:10,4 Stunden - 2. Julian Wagner/Anne Katharina Stein (AUT/GER) Skoda Fabia R5 +1:15,7 Min. - 3. Günther Knobloch/Jürgen Rausch (AUT) Skoda Fabia R5 2:50,7 - 4. Johannes Keferböck/Ilka Minor (AUT) Skoda Fabia R5 4:12,8 - 5. Gernot Zeiringer/Bianca Stampfl (AUT) 7:05,8 Min.

Zwischenstand Staatsmeisterschaft (nach 4 von 7 Rennen): 1. Wagner 89 Punkte - 2. Neubauer 83 - 3. Johannes Keferböck 45 - 4. Knobloch 31.




teilen