Nadal zum zwölften Mal im French-Open-Halbfinale

Das "Traum"-Halbfinale der French Open heißt Rafael Nadal gegen Roger Federer. Der 33-jährige Nadal besiegte in einem vom Regen unterbrochenen Viertelfinale am Dienstag Kei Nishikori (JPN-7) klar nach 1:51 Stunden mit 6:1,6:1,6:3. Kurze Zeit später schaffte auch der 37-jährige Roger Federer die Rückkehr ins Paris-Halbfinale. Er rang Stan Wawrinka in 3:35 Stunden mit 7:6(4),4:6,7:6(5),6:4 nieder.

online seit heute, 19:41 Uhr
online seit gestern, 19:41 Uhr
online seit 04.06.2019, 19:41 Uhr
Nishikori war keine echte Hürde für den Turnierfavoriten

Nadal baute am Tag nach seinem 33. Geburtstag seinen Paris-Rekord auf zwölf Halbfinalteilnahmen aus. Der Mallorquiner bleibt weiterhin der Favorit darauf, am Sonntag auch das Dutzend an French-Open-Titeln vollzumachen. Federer steht nach drei ausgelassenen Roland-Garros-Jahren zum achten Mal im Halbfinale in der Seine-Stadt. Mit insgesamt 44 Halbfinali bei Majors und dem ersten seit den Australian Open 2018 führt der 20-fache Grand-Slam-Sieger auch diese Wertung an.

Bei den Damen erreichte indes Johanna Konta überraschend als erste Spielerin das Halbfinale. Die 28-jährige Britin eliminierte Vorjahres-Finalistin Sloane Stephens aus den USA nach 71 Minuten sicher mit 6:1,6:4. Konta hatte in bisher vier Auftritten in Roland Garros nie die erste Runde überstanden. Konta trifft nun auf Petra Martic (CRO-31) oder Marketa Vondrousova (CZE).

Konta ist die erste Britin in einem French-Open-Halbfinale seit dem Lauf von Jo Durie im Jahr 1983. Für die Weltranglisten-26. und gebürtige Australierin, die seit Mai 2012 britische Staatsbürgerin ist, ist es ihr drittes Semifinale bei einem Major nach den Australian Open 2016 und Wimbledon 2017.

Britin Johanna Konta feierte weiteren Sieg



teilen