Julian Wagner vom Baumschlager Rallye & Racing Team gewann Jänner-Rallye

Julian Wagner hat am Samstag die Jänner-Rallye in souveräner Manier für sich entschieden. Der 23-jährige Oberösterreicher setzte sich zum Meisterschafts-Auftakt im Raum Freistadt bei winterlichen Bedingungen im Skoda Fabia 8:21,1 Minuten vor Gerald Rigler (Ford Fiesta) und 9:02,2 Minuten vor seinem Teamkollegen Gerhard Aigner (Skoda Fabia) durch. Das Baumschlager Rallye & Racing Team könnte sich also über ein Doppelpodium freuen.

Dass Julian Wagner, der heuer zum ersten Mal mit einem Skoda Fabia R5 in der Klasse der stärksten Fahrzeuge mitfährt, am Ende aus der Reihe der besten Piloten Österreichs noch herausragte, war einerseits dem unglaublichen Talent des 23-jährigen Mauthauseners geschuldet, andererseits auch dem BRR-Team von Rekordmeister Raimund Baumschlager, der die Fähigkeiten des jungen Mannes schon länger beobachtet und ihn für die heurige Saison mit einem Skoda Fabia R5 ausgestattet hat. Julian Wagner (Skoda Fabia R5): „Hier zu gewinnen, ist einfach nur ein Traum. Ich bin zum ersten Mal in einem Skoda Fabia R5 gesessen. Ich kann mich nur bei allen bedanken, die da mitgeholfen haben, meinen Sponsoren, den unglaublichen Fans entlang der Strecken und ganz speziell bei Raimund Baumschlager, dessen BRR-Team uns ein top-vorbereitetes Auto zur Verfügung gestellt und der mich immer wieder mit den nötigen Tipps versorgt hat.”

Auch Teamkollege Gerhard Aigner blickt auf eine anspruchsvolle Jänner-Rallye zurück: „Das war mit Sicherheit die schwierigste Rallye, die ich je bestritten habe, aber es war einfach geil. Julian kann man nur gratulieren, er ist gigantisch gefahren. Über den neuerlichen Podestplatz hier nach Rang zwei im Vorjahr bin ich sehr, sehr happy!” 

 

 



teilen
0