Fanzone

Freeride World Tour: Fieberbrunn ist bereit

Nach den ersten zwei Tourstopps in Kanada und Japan ist das Rennen um die Weltmeistertitel der Freeride World Tour (FWT) 2019 bereits voll im Gange. Beim ersten FWT-Stopp des Jahres in Europa erhalten die weltbesten Freerider nun in Fieberbrunn die nächste Chance, Punkte zu sammeln. Begleitet wird der Wettkampf von einem großen Rahmenprogramm.

online seit heute, 18:16 Uhr
online seit gestern, 18:16 Uhr
online seit 18.02.2019, 18:16 Uhr
Freeride World Tour: Fieberbrunn ist bereit

Hohe Felsen, glitzernder Pulverschnee und steile Rinnen: Der Wildseeloder (2.118 m) in Fieberbrunn gilt als einer der technischsten und schwierigsten Freeride-Wettkampfhänge der Welt. Bereits seit 2011 ist der Wildseeloder-Nordhang in Österreichs Freeride-Hotspot Schauplatz der einzigen Etappe der FWT im deutschsprachigen Raum. Der Weg zum WM-Titel führt nur über dieses bis zu 70 Grad steile 600-Höhenmeter-Face! Aufgrund der Rekordschneefälle dieses Winters sind erstklassige Bedingungen und eine fantastische Show zu erwarten.
 
Nach starken Leistungen in Hakuba (Japan) und Kicking Horse bei Golden in British Columbia (Kanada) führen Markus Eder (ITA, Ski), Victor De Le Rue (FRA, Snowboard), Arianna Tricomi (ITA, Ski) und Marion Haerty (FRA, Snowboard) in ihrer Disziplin die Rangliste an. Doch die Konkurrenz lauert, und damit ist der Kampf um die Krone noch völlig offen. Vor allem Snowboard-Titelverteidigerin Manuela Mandl (AUT) will in Fieberbrunn punkten, um sich Platz eins der Rangliste zu erobern. Aber auch die Vorarlberger Snowboarder Thomas Feurstein (AUT) und Gigi Rüf (AUT) sowie Freeskier Fabio Studer (AUT) haben gute Chancen, vorne dabei zu sein.
 
Neben den internationalen Topstars kommen in Fieberbrunn auch die Freeride-Junioren zu ihrem Recht. Sie zeigen beim 3-Sterne-Event der Freeride Junior Tour by Dynastar am 23. und 24. Februar ihr Können.

Umfangreiches Rahmenprogramm
Die Fans in Fieberbrunn genießen im Contest Village am Lärchfilzkogel einen perfekten Blick auf den Wettkampfhang. Dort werden sie auch mit einer Liveübertragung auf Riesenleinwand sowie einer großen Auswahl an Essen und Getränken verwöhnt.

Neben den Wettkämpfen ist auch im Tal jede Menge geboten: Am 22. Februar ab 15.30 Uhr steht die österreichische Band „The Weight“ mit ihrem Heavy Rhythm’n’Roll auf der Event-Bühne. Am 23. Februar, dem geplanten Contest-Tag, heizen dann ab 15.30 Uhr „Cotton Underwear“ im Event-Village an der Talstation ein.

Ein neuer Party-Place ist die Red Bull Energy Station, die ganztägig von 20. bis 24. Februar geöffnet ist. Highlights sind die Movie Night am Mittwoch (20 Uhr), die Autogrammsession am Freitag (16 Uhr) und wechselnde DJs von Donnerstag bis Samstag. Weitere Feier-Hotspots sind die Freeride World Tour Partys am Freitag und Samstag ab 21 Uhr in Enzianhütte und S4 Alm.

Im Event Village an der Talstation Streuböden warten weitere Highlights: Vibram ist mit einem Truck vertreten, in dem man seine Skischuhe neu besohlen lassen kann. Peak Performance hält auf der Terrasse der Enzianhütte eine Non-Stop-Party ab. Und Dynastar, Lange, Black Diamond und Pieps ermöglichen den Test ihrer Produkte.

Aktuelle Infos zum Wettkampf und zu den Fahrern gibt es auf freerideworldtour.com und den Social-Media-Kanälen der FWT.



teilen