Finale der Hallenradsport Meisterschaften 2018

Am kommenden Samstag werden in der Hallenradsport-Hochburg Höchst die österreichischen Meisterschaften 2018 im Kunstradfahren und im Radball ausgetragen. Bei den Titelkämpfen geht es noch um eine Formüberprüfung vor dem 3-Nationen-Länderkampf (10.11., Hohenems) und der Weltmeisterschaft (23. – 25.11., Lüttich/Belgien).

online seit heute, 14:09 Uhr
online seit gestern, 14:09 Uhr
online seit 17.10.2018, 14:09 Uhr
Radball_WC2016_Höchst

Es geht um die österreichischen Kunstrad-Meistertitel, die WM-Starter sind fixiert
Im Kunstrad sind die Würfel für die WM 2018 bereits gefallen. Es ist heuer – ein Jahr nach der Heim-WM in Dornbirn - ein sichtlich dezimiertes Starterfeld. Bei den „2er-Damen“ sind Rosa Kopf/Svenja Bachmann (RV Sulz) und bei den „1er Damen“ Adriana Mathis (RV Meiningen) und Denise Boller (RC Gisingen) fix dabei. Die „1er“ Herren Marcel Schnetzer (RC Gisingen) und Christopher Schobel (RC Höchst) starten ebenfalls in Lüttich, wie auch der „4er open“ mit Lea und Lukas Schneider, Julia Wetzel, Leonie Huber (RC Höchst).

Leider ist das Starterfeld am ÖM-Finale und somit auch bei der WM durch Verletzungen dezimiert. So kann Julia Walser auf Grund einer Verletzung und der „2er open“ mit Katharina Kühne und Marcel Schnetzer wegen einer Verletzung von Marcel Schnetzer und der zu langen Trainingspause nicht in Höchst und in Lüttich dabei sein. Marcel Schnetzer ist seit einiger Zeit aber wieder im Training und hofft in Höchst auf eine gute Leistung im „1er Herren“.

Höchst 1 (Patrick Schnetzer/ Markus Bröll) sind fix an der Weltmeisterschaft dabei
Das Team mit der höchsten Gesamtpunktezahl nach vier Runden fährt zur WM. Hier sind die „Würfel bereits gefallen“. Nach drei Runden ist Höchst 1 mit zwölf Punkten vor ihren Vereinskollegen von Höchst 2 in Front. Beide Teams haben in den letzten Jahren auf sehr hohem Niveau national und international hervorragende Leistungen gezeigt. Sollte es am „Tagesende“ der ÖM zu einer Punktegleichheit kommen, gibt es ein Entscheidungsspiel, und danach evt. ein 4m-Schießen.

Radball Auf-Abstieg in die 1./2. Liga
Die Letztplatzierten der 1. Liga nach drei Runden spielen gegen die beiden Erstplatzierten Mannschaften der 2.Liga um den Auf/Abstieg. Teams aus Dornbirn und St. Pölten wollen in der 1. Liga bleiben oder sich dorthin verbessern. Es wird auch hier spannend.

Weltcupsieg für Höchst 1, Patrick Schnetzer/Markus Bröll, vor RV Obernfeld und dem RSV Waldrems, Fahrräder als Siegesprämien


teilen