Federer und Nadal in Paris eine Runde weiter

Tennis-Star Roger Federer hat bei den French Open in Paris ohne Satzverlust die 3. Runde erreicht. Der Schweizer besiegte am Mittwoch den Deutschen Oscar Otte, der als Lucky Loser erst nachträglich ins Feld gerutscht ist, 6:4,6:3,6:4. Der Weltranglisten-144. aus Köln präsentierte sich dabei phasenweise überraschend gut und schnupperte zweimal sogar an einem Break.

online seit heute, 19:08 Uhr
online seit gestern, 19:08 Uhr
online seit 29.05.2019, 19:08 Uhr
Souverän wie eh und je

In der nächsten Runde trifft der 37-jährige Federer auf einen weiteren eher unerfahrenen Spieler. Der Norweger Casper Ruud (20) erreichte gegen Matteo Berrettini zum ersten Mal die 3. Runde bei einem Grand-Slam-Turnier. Er gewann 6:4,7:5,6:3.

Rafael Nadal setzte sich gegen Yannick Maden mit 6:1,6:2,6:4 durch. Zum Auftakt hatte der elffache Roland-Garros-Champion Yannick Hanfmann nur sechs Games überlassen.

Bei den Damen musste Mitfavoritin Kiki Bertens in der zweiten Runde aufgeben. Die Niederländerin lag am Mittwoch gegen die Slowakin Viktoria Kuzmova mit 1:3 zurück, ehe sie die Ärztin rief und offenbar wegen Unwohlseins nicht weiterspielen konnte. Bertens war beim zweiten Grand Slam des Jahres an Nummer vier gesetzt und galt als eine aussichtsreiche Anwärterin auf den Turniersieg.

2016 war sie bei den French Open im Halbfinale gestanden, im vergangenen Jahr in Wimbledon im Viertelfinale. Zuletzt hatte die 27-jährige das Turnier in Madrid gewonnen und in Stuttgart und Rom jeweils das Halbfinale erreicht.




teilen