Fed-Cup-Damen gelang Wiederaufstieg in Euro-Afrika-Zone I

Österreichs Tennis-Fed-Cup-Damen ist am Samstag nach dem dritten Sieg der sofortige Wiederaufstieg in die Europa-Afrika-Zone I gelungen.

online seit heute, 20:30 Uhr
online seit gestern, 20:30 Uhr
online seit 09.02.2019, 20:30 Uhr
Haas/Klaffner setzten sich im Doppel durch

Nach dem Gruppenerfolg stellte die Truppe von Neo-Kapitänin Marion Maruska im Aufstiegsspiel gegen Israel in Esch sur Alzette schon nach den Einzeln den Sieg sicher. Melanie Klaffner besiegte Lina Glushko 6:2,6:1, Barbara Haas gewann gegen Maya Tahan 6:0,7:6(5).

"Großes Kompliment, die Mädels sind hervorragend mit dieser Favoritenrolle umgegangen", freute sich ÖTV-Fed-Cup-Kapitänin Marion Maruska. Sie hofft für das Aufstiegsspiel, "dass wir diesen Schwung mitnehmen können". Nicht fix ist, ob die erkrankte Julia Grabher antreten kann.

Die für Grabher eingesprungene Melanie Klaffner legte am Freitag gegen die im WTA-Single-Ranking unplatzierte Jelena Simic den Grundstein. Sie gewann nach nur 76 Minuten mit 6:3,6:2. In der Folge hatte auch Barbara Haas mit Anita Husaric in 69 Minuten mit 6:2,6:0 keine Mühe. Zum Doppel traten die Bosnierinnen nicht mehr an.

Der Samstag-Gegner der Österreicherinnen ist Israel. Die Israelinnen standen im abschließenden Gruppenspiel gegen Luxemburg auf verlorenem Posten und wurden damit Pool-Zweiter. Darya Shvartsmann war gegen Eleonora Molinaro genauso chancenlos wie Maya Tahan gegen Mandy Minella. Beide Partien endeten mit 2:6,0:6.




teilen