Dritter und letzter Stopp des MySportMyStory Junior Cup in Kundl

Am ersten Samstag im Oktober war es endlich wieder so weit. Der MySportMyStory Junior Cup war beim MC Kundl zu Gast. Obwohl das Wetter trüb und regnerisch war, sind erneut 32 Racer und eine Racerin aus Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz am Start gewesen. Der neue Cup hat sich einfach herumgesprochen!

Hier gehts zu allen Infos und Clips des Junior Cup 2019

online seit heute, 19:37 Uhr
online seit gestern, 19:37 Uhr
online seit 06.10.2019, 19:37 Uhr
Dritter und letzter Stopp des MySportMyStory Junior Cup in Kundl

Dauerregen und schwierige Streckenverhältnisse prägten den Renntag, der in Absprache mit Crossern und Eltern mit einem verkürztem Programm und nur einen Rennlauf abgewickelt wurde. Und was alle jungen Teilnehmer unter den Augen von Motocross-Legende Heinz Kinigadner gezeigt haben, war wirklich beeindruckend.

Wie immer voll motiviert sind die jüngsten Teilnehmer in der 50ccm Klasse an den Start gegangen. Die zehn Crosser die dem schlechten Wetter getrotzt haben sind zwischen fünf und acht Jahre alt und wurden auf einer verkürzten Strecke ins matschige Rennen geschickt. Tagessieger in der 50ccm Klasse wurde mit erneut Davi Dürr vor Liam Pichler und Alois Perkhofer. Somit hat Davi Dürr mit einer makellosen Serie von fünf Siegen in fünf Rennen den MySportMyStory Junior Cup in seiner Klasse vor Liam Pichler und Elia Gottardi gewonnen.

Die 65ccm Klasse durfte sich erneut über Zuwachs freuen und bot mit 14 Startern in Kundl das größte Feld der Saison auf. Als erster Schweizer beim MySportMyStory Junior Cup ging der Eidgenosse Lorin Untersander mit an den Start. Mit einem fantastischen Rennen hat sich Mick Roder den Tagessieg von Peter Scheyrer und Elias Kowald geholt. Die Gesamtwertung hat sich Peter Scheyrer vor Elias Kowald und Maximilian Baldemair gesichert und Mick Roder hat sich durch seinen Laufsieg auf den achten Platz verbessert, obwohl er bei den ersten Rennen in Ehrwald nicht am Start gewesen ist.

Die Klasse der 85ccm zeigte bei den schwierigen Verhältnissen erneut ihr Können. Hier ging auch die einzige Dame das Tages, Chiara Kienast an den Start. Den Tagessieg holte erneut Lokalmatador Johannes Wibmer vor seinem Freund Fabio Payer und Fabio Hauser. Somit hat auch Johannes Wibmer mit einer makellosen Serie von fünf Siegen in fünf Rennen die Gesamtwertung in seiner Klasse vor Fabio Payer und Paul Bichler gewonnen.

Der MySportMyStory Motocross Junior Cup wurde dieses Jahr ins Leben gerufen, um dem Nachwuchs von Anfang an eine Rennserie zu bieten. Die Rennen wurden in drei Klassen auf Motorrädern mit 50ccm, 65ccm und 85 ccm Hubraum ausgetragen. Es gibt für jede Klasse eine Tageswertung und alle Teilnehmer erhalten einen Pokal oder eine Medaille.

Namhafte Sponsoren unterstützen die Veranstaltung und die Jugendarbeit im Motocross. Auch dieses Jahr gibt es für die Teilnehmer wertvolle Preise zu gewinnen. Für die Saisonwertung gibt es von der HYPO Tirol Bank U25 insgesamt 1.000,- Euro Preisgeld für die ersten drei jeder Klasse sowie MySportMyStory/HYPO Tirol Caps mit Startnummer und Namen. Darüber hinaus haben die Sieger die Möglichkeit zu einem individuellen kraftQUELLEkopf Mental Training. Liqui Moly sponsert Reinigungs- und Pflegemittel, sowie Gutscheine und Caps mit Startnummer für alle Teilnehmer. Auto Brückl lädt alle Racer bei der großen Siegerfeier im November zum Abendessen mit Getränken ein. Und natürlich bekommen alle Fahrerinnen und Fahrer eine Trophäe.

Als absolutes Highlight von TV22 erwartet die Sieger der Klassen ein Gastauftritt im MySportMyStory TV Studio, sowie ein Heldenprofil auf www.mysportmystory.com mit der Möglichkeit ins Sportförderprojekt aufgenommen zu werden.

Dritter und letzter Stopp des MySportMyStory Junior Cup in Kundl
Dritter und letzter Stopp des MySportMyStory Junior Cup in Kundl
Dritter und letzter Stopp des MySportMyStory Junior Cup in Kundl



teilen