Dritter Platz für Gabriel Odor über 1.500 Meter beim Juniorenweltcup

Parallel mit den so erfolgreichen Einzelstrecken-Weltmeisterschaften, bei denen Vanessa Herzog Weltmeisterin über 500 Meter und Vizeweltmeisterin über 1.000 Meter wurde, wurde in Baselga di Pine in Italien das Weltcupfinale der Eisschnelllauf-Junioren ausgetragen. Am zweiten und finalen Tag der Bewerbe eroberte der 18-jährige Gabriel Odor einen weiteren Stockerlplatz für das rot-weiß-rote Team, nachdem er am Samstag schon den Wettkampf über 3.000 Meter gewann.

online seit heute, 16:08 Uhr
online seit gestern, 16:08 Uhr
online seit 10.02.2019, 16:08 Uhr
Dritter Platz für Gabriel Odor über 1.500 Meter beim Juniorenweltcup

Mit einem dritten Platz über 1.500 Meter am Sonntag sowie einem vierten Rang im Massenstart unterstrich er seine derzeit gute Form, nur eine Woche vor den Juniorenweltmeisterschaften, die ebenfalls in Baselga di Pine ausgetragen werden. „Das war ein verdammt gutes Wochenende für mich. Ich bin mit den Einzelrennen sehr zufrieden und im Massenstart wurde ich leider diesmal auf der Schlussrunde abgespurtet“, berichtete der Tiroler, der vor zwei Wochen seinen ersten Weltcupsieg bei den Junioren in Helsinki eroberte. In den Gesamtweltcups der einzelnen Distanzen belegte er die Ränge zwei über 3.000 Meter und im Massenstart, sowie den dritten über 1.500 Meter.




teilen