Driftkings Finale in Serres Griechenland

Mario Kuprian beendet die Driftsaison 2019 in Griechenland mit Platz 4 in der Gesamtwertung.

 

Das Abenteuer Driftkings Finale Serres in Griechenland ist vorbei

Bilanz der 6 Tage
2108 Kilometer auf Italienischen und griechischen Straßen
47 Stunden auf der Fähre
350 Liter Diesel
120 Liter Super Plus
22 Reifen
32 Cappuccino
3 Kilo Gyros mit Pommes
20 Sardellen
1,5 Liter Olivenöl
viel viel viel Spaß ????????????

Die Driftsaison 2019 ist zu Ende und ich blicke auf eine schöne aber auch schwierige Saison zurück. Das Einstiegs- und Lehrjahr in der Driftkings Europameisterschaft hatte viele Auf und Abs. Viele neue Regeln und die neuen Strecken habe mir alles abverlangt. Auch die neue Getriebeübersetzung war schwierig auf diversen Strecken. Aber im Großen und Ganzen bin ich und das AMP Team sehr zufrieden.

Mit dem Ziel unter die ersten 10 zu kommen haben wir dieses Jahr begonnen und schnell bemerkt das mehr möglich ist. Schon bei den ersten Rennen in Italien waren wir immer im Halbfinale und in Modena sogar auf Platz 2. Bei unserem Heimrennen in Melk hat es uns leider wieder den dritten Gang zerlegt und somit viele Punkte in der Meisterschaft gekostet.

Mit einem Rückstand von nur 31 Punkten konnten wir uns den vierten Platz in der Driftkings Europe holen und sind für die erste Saison in dieser Europameisterschaft sehr zufrieden. Der Rennen in Modena war sicher das Highlight des Jahres. Aber so ist es halt im Motorsport. The Race goes on ????!

Die Planung für 2020 hat schon begonnen und Gespräche mit neuen Sponsoren werden auch schon geführt. Wir hoffen wieder gute Partner für die Saison 2020 zu finden.

Wir gratulieren Maxi Grimm zu seinem zweiten Platz und freuen uns schon auf einen spannenden Kampf in 2020.

 

Danke an das Team des Oilers69 in Haiming die unser Abenteuer zusätzlich Unterstützung haben und Danke an alles anderen Sponsoren für das Vertrauen und Hilfe in dieser Rennsaison.

 


teilen
0