Dakar 2022 - Etappe 8: Sunderland und Ekström sind Etappensieger

Bei der Rallye Dakar wechselt die Gesamtführung der Motorrad-Kategorie am Dienstag erneut. Sam Sunderland (GasGas) gewinnt die 8. Etappe und schiebt sich damit in der Gesamtwertung wieder auf den ersten Platz. Sein erster Verfolger ist Matthias Walkner (KTM).

online seit heute, 15:55 Uhr
online seit gestern, 15:55 Uhr
online seit 10.01.2022, 15:55 Uhr
Rallye Dakar 2022 Etappe 8

Sunderland startete als 27. Fahrer in das 395 Kilometer lange Teilstück von Al Dawadimi nach Wadi Ad Dawasir und konnte sich daher an den Fahrspuren seiner Vorderleute orientieren. Bereits bei der ersten Zwischenzeit bei Km 43 lag Sunderland in Führung und baute diese kontinuierlich aus.

Die Fahrer auf den vordersten Startplätzen war einmal mehr chancenlos: Jose Ignacio Cornejo (Honda), am Vortag noch Etappensieger, büßte auf die Siegerzeit 17 Minuten ein, Titelverteidiger Kevin Benavides (KTM) verlor eine Viertelstunde.

Um den zweiten Platz hinter Sunderland duellierten sich Walkner und Pablo Quintanilla (Honda). Bis Km 280 lag der Österreicher voran, doch der Chilene erwischte das bessere Finish und nahm ihm auf den letzten 74 Kilometern rund eine Minute ab. Mit 2:53 Minuten Rückstand belegte Quintanilla den 2. Rang, Walkner wurde mit 4:11 Minuten Abstand Dritter.

Ricky Brabec (Honda) und Mason Klein (KTM) komplettierten die Top-5. Toby Price (KTM), Luciano Benavides (Husqvarna) und Joaquim Rodrigues (Hero) landeten unmittelbar dahinter. Der Gesamtführende Adrien van Beveren (Yamaha) landete mit zehn Minuten Rückstand auf dem 9. Platz und verlor dadurch Platz eins im Overall-Ranking.

Im Gegenzug verbesserte sich Sunderland mit seinem ersten Tagessieg in diesem Jahr vom 4. auf den 1. Platz, den er erst am Vortag verloren hatte. Der Brite liegt vier Etappen vor Schluss 3:45 Minuten vor Walkner und 4:43 vor van Beveren. Drei weitere Fahrer liegen innerhalb eines Zeitfensters von einer Viertelstunde zur Führungszeit.

Mattias Ekström gewann die achte Etappe der Rallye Dakar 2022 in Saudi Arabien. Es war für den Dakar-Rookie und Ex-DTM-Star der erste Sieg bei der Marathon-Rallye. Gleichzeitig war es der zweite Sieg für den neuen Hybrid-Audi. Ekström war als achter Pilot auf die Strecke gegangen und fuhr abschließend immer in den Top-4. Am letzten Waypoint übernahm der Schwede die Führung und siegte vor seinem Teamkollegen und Titelverteidiger Stephane Peterhansel. Sebastien Loeb wurde Dritter und verkürzte den Rückstand auf den Gesamtführenden Nasser Al-Attiyah um 9:60 Minuten.

Die achte Etappe führte die verbliebenen 79 Teilnehmer der Auto-Kategorie vom Biwak in Ad Dawadimi zum Zielort Wadi ad Dawasir. Es wird für die Teams, bei einer Gesamtstrecke von 830 Kilometern, die längste Etappe dieser Rallye Dakar. Von der zu bewältigenden Wertungsprüfung gehen 200 von insgesamt 395 Kilometer durch Sand und über Dünengebiete. Es ist eine der anspruchsvollsten Tageswertungen. Anschließend wird sich die zu durchfahrende Landschaft verwandeln. Es geht dann über Pisten mit Steinen und Geröll. Die Teams müssen neun Waypoints bis zum Ziel passieren.



teilen