Carlsen verpasst Schnellschach-WM-Titel

Magnus Carlsen hat bei der Schnellschach-Weltmeisterschaft in St. Petersburg den Titel verpasst. Der Norweger, der im November das WM-Duell mit klassischer Bedenkzeit gegen Fabiano Caruana aus den USA gewonnen hatte, erreichte nach einem schwachen Start noch den fünften Rang. Den Sieg sicherte sich der erst 22-jährige Russe Danil Dubow mit 11 Punkten.

online seit heute, 13:38 Uhr
online seit gestern, 13:38 Uhr
online seit 29.12.2018, 13:38 Uhr
Magnus Carlsen "nur "Fünfter

Im ersten Feld der Verfolger lagen vier Spieler mit 10,5 Zählern, unter ihnen auch Carlsen, der 2014 und 2015 bereits Weltmeister im Schnellschach gewesen ist. Die Bedenkzeit der Partien liegt in dieser Disziplin bei 15 Minuten je Spieler plus zehn Sekunden pro gespieltem Zug. Nun stehen in St. Petersburg noch die Titelkämpfe im Blitzschach im Programm.



teilen
0