Blancpain GT World Challenge America in Mosport, Kanada

Das dritte Rennwochenende der diesjährigen ‚Blancpain GT World Challenge America‘ verlief für Wolf Henzler und seinen Partner Marco Holzer nicht ganz optimal. Im ‚Canadian Tire Motorsportpark‘ nahe dem kanadischen Bowmanville/Ontario beendeten die beiden Rennfahrer im Porsche 911 GT3 R des Alegra Motorsport Teams lediglich auf dem fünften Rang im ersten Rennen und dem sechsten Platz im Rennen am Sonntag.

Sowohl im ersten als auch im zweiten Rennen über die jeweilige Distanz von 90 Minuten kämpfte das Alegra-Fahrerduo Wolf Henzler und Marco Holzer nicht nur mit einer sehr starken Konkurrenz, denn neben dem Ferrari von Molina/ Vilander und den Bentleys klaffte im Ziel eine zeitliche Lücke von 47 Sekunden vor den Porsche 911 GT3-Rennwagen, obwohl die in den Asphalt gebrannten Zeiten in den beiden Qualifyings sehr viel mehr versprochen hatten. Im zweiten Rennlauf spiegelte sich dieses Ergebnis wieder.

Stark motiviert wollen daher Wolf Henzler und Marco Holzer beim vierten Rennen der populären Rennserie in den USA vom 7. - 9. Juni auf dem Sonoma-Raceway in Kalifornien an den Start gehen.

 



teilen
0