Auer hofft im zweiten Japan-Rennen auf Schritt nach vorne

Der Autopolis International Racing Course bei Kamitsue in der Präfektur Oita ist am Wochenende Schauplatz des zweiten Laufes der japanischen Super Formula. Für Lucas Auer, der im Auftaktrennen vor dreieinhalb Wochen in Suzuka Siebenter geworden war, ist die 4,673 Kilometer lange Strecke eine besondere Herausforderung, da der 24-jährige Tiroler auf dieser bisher noch nie gefahren ist.

online seit heute, 16:09 Uhr
online seit gestern, 16:09 Uhr
online seit 15.05.2019, 16:09 Uhr
Für Lucas Auer ist die Strecke eine besondere Herausforderung

Auer nutzte die lange Pause zwischen den Rennen deshalb, um am Simulator in der Red-Bull-Fabrik in Milton Keynes neue Erkenntnisse für die Super Formula zu gewinnen. Sein B-Max-Team nahm sich inzwischen den Honda-Boliden vor. "Wir haben einige Dinge herausgefunden, die uns mit Sicherheit weiterbringen. Das gilt aber auch für die Konkurrenz. Das Rennwochenende wird zeigen, wie groß der Schritt ist, den wir gemacht haben", erklärte Auer.




teilen