Ager auch in der Abfahrt in den Top-Ten

Christina Ager schafft es auch in der Abfahrt in Cortina d'Ampezzo unter der Trofana auf einen sensationellen 9. Platz. Damit wird die berühmte Dolomiten-Skistation der jungen Tirolerin wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Gute Aussichten, wird doch 2021 auf der "Olympia delle Trofane" um WM-Medaillen gekämpft.

Nach einem schweren Fehler kurz nach dem Start gestern konnte Ager zwar einen Ausfall verhindern, erreiche aber nur noch den 43. Platz. Ganz anders heute bei der zweiten Abfahrt, diesmal vom Originalstart. Mit Platz 9 erreichte sie ihren ersten Top-Ten-Platz in einer Weltcup-Abfahrt und bestätigte ihre gute Form in dieser Saison. "Ich habe im Rennen umgesetzt, was ich im Training schon öfter gezeigt habe", freut sich die 23-jährige Tirolerin. "Es ist cool in einem so starken Team zu fahren und ich freue mich auf den Super-G morgen." Hier hat sich Ager beim letzten Rennen in Gröden ebenfalls schon in die Top Ten gefahren. Nach diesem Wochenende geht es direkt weiter nach Garmisch, hier finden kommendes Wochenende die letzten Speedrennen vor der WM in Are statt.



teilen
4