Fabian Kaufmann beim Training in Rietz
online seit heute, 15:00 Uhr
online seit gestern, 15:00 Uhr
online seit 03.11.2018, 15:00 Uhr

A-Z des Motocross

Quad, ein Moped auf vier Rädern - oder etwa doch nicht? Scrub, eine US-amerikanische Ärzte-Serie - nein, das war doch Scrubs. Whip, Pferdestärke ist wohl bekannt, aber was hat eine Peitsche im Motocross Sport zu suchen?
Beim Motocrossrennen versteht mancher Zuseher und -hörer oft nur Bahnhof. Was für den einen wie eine neu erfundene Jugendsprache scheint, ist jedoch der übliche Sprachgebrauch im MX. Die gestandenen Jungs vom MSC Rietz Fabian Kaufmann, Clemens Neurauter, Manuel Perkhofer, Florian Hellrigl und Lukas Neurauter standen dem Team von MySportMyStory Rede und Antwort und haben für euch die häufigsten Austrücke zusammengefasst.

A Ausdauer: Eine gute Ausdauer ist sehr wichtig damit man über die volle Renndistanz die bestmögliche Leistung erbringen kann. Sie entscheidet meist das Rennen in den letzten Runden. Ausdauer wird im Winter durch Grundlagentraining trainiert.

B Benzin: 100 Oktan Benzin, nur das Beste für das Motorrad, für eine optimale Verbrennung.Jedes Motorrad benötigt Benzin und auch wir haben Benzin im Blut.

C Control: Die Traction Control verhindert das Durchdrehen der Räder beim Start.

D Double: Als Double bezeichnet man im Motocross zwei knapp aufeinanderfolgende Hügel, über welche man (im Idealfall) in einem Satz springt.

E Der Ehrgeiz steckt in jedem Motocross Fahrer um sein Bestes zu geben und die Konkurrenz zu besiegen.

FFlow: Als Flow wird ein besonders guter Rhythmus bzw. eine sehr rhythmische Fahrweise während des Race oder Trainings beschrieben.

G Der Grip ist ein sehr vielfältiger Begriff. Der sich auf der Strecke verändernde Grip hängt von den Wetter- und Bodenverhältnissen ab. Bei trockenem Wetter ist der Grip besser als bei Regen oder nassen Bodenverhältnissen.

H Holeshot: Unter einem Holeshot versteht man den "Blitzstart", also eine verdammt schnelle Reaktions-Zeit. Die kann in vielen Klassen schon der halbe Sieg sein, speziell wenn der Gegner nicht ganz so flott reagiert. Den Holeshot holt sich derjenige, der als erstes die erste Kurve passiert oder besser gesagt, der Fahrer, der den Start gewinnt und das Rennen nach der ersten Kurve anführt.

I Injektor: Er ist ­– sowohl beim Motorrad sowie beim Auto – jenes Bauteil am Motor, das das Benzin einspritzt. Der Injektor bringt Treibstoffgemisch in den Zylinder, wo es anschließend verbrennt.

J Ein Jump ist der englische Begriff für Sprung. Anglizismen oder auch bekannt als „Denglische Wörter“ werden gerne für die Kommunikation im Motorsport gebraucht. Das Englische ist in vielen Begriffen des Motocross eingeflossen.
Springkombinationen gibt es en masse im Motocross: Double, Trible oder einfach nur ein normaler Table.

K Kurve: Die passende Technik in einer Kurve ist ausschlaggebend für einen richtigen Kurvenspeed, um so genügend Tempo aus einer Kurve mitnehmen zu können. Kurvenfahren will geübt sein!

L Linie/Linienwahl: Die perfekte Linie zu finden ist nicht immer leicht. Man benötigt ein gutes Auge und Gespür dafür, um die schnellste Linie zu fahren. Im Motocross ändert sich die Strecke aufgrund von Wind- und Wetterverhältnissen stetig und ist immer anders. Die richtige Linienwahl kann einem dabei helfen während des Rennens Kraft zu sparen und andere Fahrer zu überholen.

M Mut: Der Mut im Motocross Sport ist ein wichtiger Initiator. Um schneller zu werden, muss man länger am Gas bleiben. Man muss sich trauen, gewisse Sprünge oder Sprungkombinationen zu springen. Von einem Sturz sich nicht entmutigen lassen, sondern wieder aufstehen und weiter machen. All diese Faktoren erfordern großen Mut, egal welche Maschine, welche Marke, ob Profi oder Nachwuchs – Mut ist, wenn man Respekt davor hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt.

N Der Nahkampf – oder auch der Zweikampf – gehört zu jedem Motocross Rennen dazu. Kein Fahrer möchte überholt werden und daher probiert man vor dem anderen Fahrer zu bleiben und so entsteht dann ein spannender Zweikampf über eine bestimmte Position.

O Oakley Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus der Sport- und Bekleidungsbranche. Das Unternehmen ist bekannt für Sportbrillen unter anderem auch Motocross Brillen. Eine gute Brille ist notwendig um immer freie Sicht zu haben und um seine Augen zu schützen.

P Pferdestärke (PS) gibt an, wie viel Leistung ein Motorrad hat.

Q Quad ist eine Bezeichnung aus dem Englischen (aus dem lateinisch quattuor „vier“), wobei es sich um vier aneinander gereihte Hügel handelt, welche unter einmal zu überwinden sind.

R Reifen und Felgen gibt es von vielen verschiedenen Herstellern und sie stellen den Grip zum Boden her. Die Reifen müssen besonders strapazierfähig sein. Jeder Reifen hat unterschiedliche Spezifikationen. Ob im weichen, mittelharten oder harten Gelände, die hohen Ansprüche auf die Haltbarkeit muss gewährleistet werden.

S Scrub ist eine Art zu springen, bei der man das Motorrad flach über den Sprung steuert um schneller zu sein.

T Der Tank beinhaltet das Benzin für den Motor. Hierbei spielen das Volumen, die Brennkapazität der Maschine, die Langlebigkeit der Materialien, die Stoßfestigkeit und viele weitere Faktoren eine große Rolle, die den Rennerfolg unterstützen.

U Das Ufo Rücklicht ist ein wasserdichtes, universelles Brems- und Rücklicht für den Wettbewerbseinsatz.

V Ventil: Ein Motorbestandteil. Viele Fahrer haben das Problem, dass die Einlassventile schnell an Spiel verlieren, auch bei neuen Maschinen. Die Lösung ist der Einsatz von qualitativ hochwertigen Produkten. Hierbei gilt es wiederum ein großes Augenmerk auf die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit sowie die Temperaturfestigkeit zu legen.

W Whip: Dieses Sprung-Manöver wird oft auch als das coolste Manöver bezeichnet. Bei dieser Sprungtechnik liegt das Bike quer und seitwärts in der Luft. Es hilft den schnellen Fahrern sogar dabei, ihre Rundenzeiten zu verkürzen. Wenn man den Whip beherrscht, hat man mehr Spuren zur Auswahl, erreicht man eine flachere Flugbahn, wodurch man das Tempo höher hält, und man kann die Flugbahn in der Luft ändern, um einen Zusammenprall zu verhindern.
Außerdem macht ein dicker Whip über den Zielsprung viel mehr her, als einfach nur gerade über den Sprung zu fahren. Die Zuseher sind garantiert begeistert.
ACHTUNG: Der Whip ist nichts für Anfänger, er ist ein fortgeschrittenes Manöver für erfahrene Fahrer.

X-Grip ist eine Firma die Mousse herstellt. Ein Mousse ist eine Art Schaumstoff, der in den Reifen anstatt dem Schlauch angebracht wird. Diesen gibt es in unterschiedlichen Härtegraden und er simuliert den Reifendruck. Vorteil: Man bekommt keinen Platten. Nachteil: der Preis.

Y Youthstreem ist ein Unternehmen, das die exklusiven weltweiten Rechte für Fernsehen, Marketing und Werbung der FIM Motocross Weltmeisterschaft verwaltet.

Z wie Zeitnahme: Zuverlässige Zeitnahme und Auswertung von Rennveranstaltungen sind das A und O, um einen fairen Wettkampf zu gewährleisten. Runden- und Sektionszeiten werden von speziellen Systemen präzise erfasst. Mit den Daten der Zeitnahme und mithilfe von spezieller Software werden Läufe ausgewertet und Ergebnislisten, Statistiken und Auswertungen erstellt.



teilen