7 Fragen an Tennistalent Sara Erenda

Während sich die Freiluftsaison schön langsam dem Ende zuneigt, wurden mit dem Aufbau der Traglufthalle vergangene Woche beim TSV-Hall die Weichen für die Wintersaison 2018/19 gelegt. Hier wird die 14-jährige Tennisspielerin Sara Erenda von nun an wieder mehrmals wöchentlich der gelben Filzkugel hinterherjagen. Welche Frage die sympathische Tirolerin "Rafa Nadal" gerne stellen würde und welche drei Dinge sie immer bei sich hat, verrät Sara im Interview mit MySportMyStory.

1. Wie würdest Du Dich selbst beschreiben? (in drei Worten)
Ehrgeizig, perfektionistisch, sensibel
2. Was möchtest Du in Deinem Leben unbedingt mal machen?
Eine Weltreise mit meiner Schwester
3. Welche drei Dinge hast Du immer bei Dir?
Mein Notiz-/Ideenbuch, Motivation, gute Laune

4. Vorhand oder Rückhand - und warum?
Beides. Ich glaube es ist normal, dass mal die Vorhand und mal die Rückhand besser geht und man hier und da was verbessern muss, aber im Großen und Ganzen ist es bei mir ziemlich ausgeglichen.
5. Was ist Dein Lieblingsbelag?
Sand. Ich liebe es einfach unter blauem Himmel auf dem Sand zu rutschen.
6. Bist Du vor Matches nervös und wie gehst Du mit Nervosität um?
Ja, mal mehr mal weniger. Es ist meistens tagesabhängig. Ich versuche mir vorzustellen wie ich auf dem Platz Punkte mache oder gute Spielzüge. Das hilft mir mich zu entspannen.
7. Welche Frage würdest Du Rafa gerne stellen?
Was denkst/machst du unmittelbar vor dem Match?



teilen
27