55 Stunden Tanzen - Noch ein Tag bis zum Tanzhighlight des Jahres

Der Countdown läuft – in einem Tagen ist es so weit! Ab Freitag, dem 16. November, findet im Multiversum in Schwechat zum bereits 25. Mal Österreichs größtes TanzSport-Turnier – die Austrian Open Championships (AOC) statt. Vom 16. – 18. November wird in Schwechat/NÖ das Tanzparkett ausgelegt, um rund 1.000 Tanzpaare aus über 50 Nationen sowie zahlreiche Zuschauer zu begrüßen.

online seit heute, 10:14 Uhr
online seit gestern, 10:14 Uhr
online seit 15.11.2018, 10:14 Uhr
Tanzweltstars wie Kirin Prozorova zu Gast in Niederösterreich

25 Jahre Tanzsport auf höchstem Niveau
Die Austrian Open Championships haben Tradition. Tanzpaare aus aller Welt reisen jährlich zu diesem Turnier, das nun zum sechsten Mal in Folge in Schwechat stattfindet. In ihrem 25. Jahr erwarten die AOC über 1.000 Tanzpaare aus mehr als 50 Nationen. Hermann Götz, Veranstalter und Präsident des Österreichischen TanzSport-Verbandes, blickt auf die Entwicklung der Austrian Open der vergangenen 25 Jahre zurück:

25 Jahre Austrian Open Championships - da bin ich natürlich schon sehr stolz darauf. Stolz und vor allem dankbar, wenn man sieht, was das gesamte Organisationsteam jährlich auf die Beine stellt. Alle Kollegen, die von Anfang an dabei waren - und das sind recht viele wie wir aus den Aufzeichnungen all der Jahre ersehen konnten, haben unglaubliche Arbeit geleistet. In den 25 Jahren hat sich die AOC zu einem der bedeutendsten internationalen Turniere entwickelt, die familiäre Atmosphäre, die von den Paaren und Offiziellen sehr geschätzt wird, konnte aber trotzdem erhalten werden. Die Organisation und Administration haben mittlerweile einen Standard erreicht, der seinesgleichen sucht. Deshalb konnte sich dieses Turnier über einen so langen Zeitraum entwickeln und etablieren. Ich freue mich sehr darüber, dass heuer zum 25-jährigen Jubiläum wieder so viele Paare die Gelegenheit nutzen,  hier zu tanzen. Unsere Gäste heißen wir herzlich willkommen und wünschen drei tolle und interessante Tage bei den AOC. Ich selbst freue mich schon auf die Turniere, wobei die Weltmeisterschaft in den Standardtänzen sicher der absolute Höhepunkt sein wird.

Faszination Tanzsport
Die Austrian Open Championships als eines der größten und wichtigsten Turniere im zentraleuropäischen Raum zeigen auch heuer einmal mehr, was an Tanzen fasziniert – es ist die Überwindung des vermeintlichen Widerspruchs zwischen beinhartem Spitzensport und Eleganz, es ist die perfekte Symbiose von Körperbeherrschung, Disziplin und scheinbarer Leichtigkeit, wenn die Paare über die Tanzfläche schweben. 

Auf den Startlisten finden sich zahlreiche Top-Paare der Weltrangliste, was die Bedeutung der Austrian Open Championships unterstreicht. Mit großer Spannung wird besonders die Weltmeisterschaft in den Standardtänzen am Samstag erwartet. 

Höhepunkt Standard Weltmeisterschaft
Neben diversen WDSF Open Bewerben und den World Open Bewerben in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen warten die AOC auch heuer wieder mit einem absoluten Highlight auf – der Weltmeisterschaft in den Standardtänzen. Am Weltmeisterpaar der letzten drei Jahre wird es wahrscheinlich auch dieses Mal kein Vorbeikommen geben. Dmitry Zharkov und Olga Kulikova (RUS) sind das aktuell unangefochtene Königspaar der Standardtänze. Sie sind auch in der GrandSlam-Serie seit zehn Bewerben ungeschlagen. Aus österreichischer Sicht gilt es den fünffachen Staatsmeistern Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova und den Vizestaatsmeistern Václav Málek und Catharina Málek die Daumen zu drücken.

Insgesamt treten bei der Weltmeisterschaft in den Standardtänzen 81 Paare an. Der Startschuss fällt am Samstag, 17.11.2018, um 13:00 Uhr, das Finale ist für 22:25 Uhr angesetzt.

Wiener Walzer Konkurrenz mit österreichischer Dominanz
Bei der traditionellen Wiener Walzer Konkurrenz, die diesmal am Sonntag stattfindet, wird Österreich wieder als teilnehmerstärkste Nation an den Start gehen. 160 Paare sind aktuell für diesen Bewerb genannt, die Teilnahme steht dabei allen Turniertänzern, Schülern der Österreichischen Tanzschulen, aber auch allen, die gerne Wiener Walzer tanzen, offen. Seit letztem Jahr können auch gleichgeschlechtliche Paare mittanzen.

Für die Zuschauer bedeuten die 25. Austrian Open Championships jedenfalls Tanzsport auf höchstem Niveau. An allen vier Veranstaltungstagen stehen mehrere Finali am Programm, bei denen die weltbesten Tanzpaare zu bewundern sein werden.

Kirin/Prozorova vom UTSC Forum Wien sind Staatsmeister im Standard 2018
Vaclav Malek und Catharina Dvorak

Die 25. Austrian Open Championships in Zahlen:

3 Tage internationaler Tanzsport auf höchstem Niveau
16 verschiedene Bewerbe, davon 1 Weltmeisterschaft
Rund 1000 Tanzpaare = 2.000 Tänzerinnen und Tänzer aus über 55 Nationen
1.500 Dosen Haarspray
2.400 Musiktitel und 55 Stunden reine Tanzzeit
30 Wertungsrichterinnen und Werrtungsrichter, die rund 210.000 Wertungen abgeben

Der aktuelle Zeitplan und alle Details zum Programm stehen unter www.austrianopen.at zur Verfügung. Die Vorrunden beginnen täglich ab 8:30 Uhr, die Abendveranstaltungen mit den Finalrunden ab 19.00 Uhr.



teilen
0