Wolf Henzler

Wolf Henzler

x
befreundete Helden
Dietmar Brückl
Fabian Kaufmann
Pia Schorer
Ingeborg Schorer
Maria-Elisabeth Bichler
 7
 7
Wolf Henzler Wolf Henzler Wolf Henzler
Wolf HenzlerDeutschland
Rennfahrer
Alter43
Größe174
Sportler seit1989
Neuigkeiten
Wolf Henzler
04.12.18

Thunderhill 25h Rennen

Der Nürtinger Rennfahrer Wolf Henzler gewann beim diesjährigen Renn-Finale in den vereinigten Staaten von Amerika beim 16th NASA Annual 25 Hours of Thunderhill zusammen mit seinen Partnern Charlie Hayes, Johannes van Overbeek, Justin Marks und Andy Wilzoch (alle USA) in einem Porsche 911 GT3 RSR des kalifornischen Teams Toyo Tires-Flying Lizard Motorsports die Gesamtwertung und erfüllte sich damit auch einen persönlich positiven Saisonabschluss.  

Für den Rennfahrer aus Nürtingen hatte die Hatz zwei Mal rund um die Uhr dennoch einige Unbillen parat, als sich unglücklicherweise schon in der Anfangsphase des Rennens, Johannes van Overbeek sass am Steuer des Porsches, auf der knapp fünf Kilometer langen Rennstrecke des Thunderhill Raceway Parks im Norden von Kalifornien am Flying Lizard Porsche 911 RSR ein gänzlich unvorhergesehener Schaden am Antriebsstrang einstellte. Die nötige Reparatur verschlang die Dauer von über 14 Rennrunden, van Overbeek sortierte sich an der 43. Stelle im Feld wieder ein und übergab den 911 RSR auf Rang 36 an Justin Marks. Durch das zweifellos fahrerische Können der Piloten, erreichte die Fahrerbesatzung um Wolf Henzler im weiteren Verlauf des Rennens wieder den Anschluss an die Spitze des Felds, das sich aus rund fünfzig Rennwagen unterschiedlichster Konzepte und Kategorien rekrutierte. Allerdings mit immer noch dreizehn Umläufen hinter dem führenden Radical SR3-Prototypen. Als sich beim Team wieder die nötige Renn-Routine mit den  Fahrerwechseln und den Boxenstops einstellte, fiel der Lizard-Porsche 911 RSR erneut durch einen unplanmäßigen Stopp zurück und konnte mit einem 19-Runden Rückstand wieder als Gesamtdritter auf die Strecke gehen und sich sogar nach etwa zwanzig Stunden auf dem zweiten Rang zu platzieren, als der Fahrer des derzeit noch führenden Radical SR3-Prototyps Probleme an die Box signalisierte und diese zu einer längeren Reparatur ansteuern musste und später auf dem 17. Platz das Rennen noch beendete. Für Wolf Henzler/ Charlie Hayes/ Johannes van Overbeek/ Justin Marks und Andy Wilzoch bedeute dieser Umstand nach 25 Stunden Renndauer ganz nach vorne gelangt und dabei noch siegreich zu sein. Henzler meinte nach dem Rennen: „Ich habe mich gefreut, von Toyo Tires und Flying Lizard eingeladen zu werden und ein aufregendes Rennen, trotz unserer technischen Schwierigkeiten, mit einem guten Ende zu fahren. Meine Rennpartner machten einen tollen Job und wir hatten während der ganzen Renndauer und den vielen Teilnehmern  keinerlei Blechkontakte mit anderen Boliden und bin stolz, wieder ein Teil von Flying Lizard zu sein.“    

Für das Team Flying Lizard Motorsports steuerte Wolf Henzler als Fahrerkollege von Johannes van Overbeek bereits 2006 einen 911 RSR und holte zusammen mit Jörg Bergmeister für das US-Team zwei Jahre später den GT-Titel in der American Le Mans Serie.

 

(1)
Kommentare
Wolf Henzler
01.12.18

Thunderhill 25h Rennen

In Kürze startet das Thunderhill 25h Rennen, dann heisst es Daumen drücken.

Ich fahre im Flying Lizard Toyo Tires Porsche 911 RSR mit der Startnummer 74.

Unter folgenden Links könnt ihr mehr Infos darüber abrufen und uns Live verfolgen:

Live Timing: https://racehero.io/orgs/nasa-norcal

Team Radio Stream: https://youtube.com/flyinglizardmotorsports

Continuous updates from pitlane: twitter.com/flyinglizard_ms

(1)
Kommentare
portrait_1530024687.jpg
Dietmar Brückl

wünsche euch viel erfolg

Wolf Henzler
12.11.18

25h of Thunderhill with Flying Lizard

SONOMA, Calif., (November 12, 2018) – This December, Flying Lizard Motorsports and Toyo Tires will return to the 25 Hours of Thunderhill as the reigning champions, looking to continue their three year winning streak at the endurance event. After winning overall in 2015, 2016, and 2017, the team will enter a 2009 Porsche GT3 RSR to compete in the ES class with the second car and driver lineup to be announced within the next week.

Wolf Henzler, Johannes van Overbeek, Justin Marks, Charlie Hayes, and Andy Wilzoch will race in the 25 hour event under the Flying Lizard banner, together racing the No. 74 Toyo Tires Porsche 911 GT3 RSR in the ES class, November 30 th to December 2 nd .

Professional race car driver Wolf Henzler competed with Flying Lizard Motorsports in the American Le Mans Series in 2006 and 2008, accumulating five wins, 12 podiums, and the 2008 GT2 team and driver championships. The German racer holds a robust endurance racing career, earning victories at the Rolex 24 At Daytona, 24 Hours of Le Mans, 24 Hours of Spa, and Petit Le Mans. Henzler is no stranger to the 25 Hours of Thunderhill, where he finished 2 nd overall in 2009 and won overall in 2011 in a Porsche GT3 Cup.

“I am looking forward to be back at the 25 Hours of Thunderhill this year,” said Henzler. “I am thrilled to get the chance to do this race especially with Flying Lizard and with experienced and fast co-drivers. The Thunderhill race is well organized and the track is very demanding. It will be driving in the dark for a long time in the race what makes it very special. As there will be many different cars, so it is very important to deal with the traffic without losing too much time and conducting safe passing. I am sure with the experience of the team and my co-drivers, we will be as successful as I was in the past.”

(1)
Kommentare
Wolf Henzler
26.10.18

Panamera GTS Pressevorstellung in Bahrain

Diese Woche war ich bei der Panamera GTS Pressevorstellung in Bahrain. Wir sind dabei unter anderem einige Runden auf dem "Bahrain International Circuit" gefahren. Das war eine interessante Woche, die leider viel zu schnell vorüber ging.

(3)
Kommentare
Wolf Henzler
17.10.18

Pech im ‚Petit Le Mans‘-Rennen

Leider musste ich mit meinen beiden amerikanischen Rennpartnern Timothy Pappas und Spencer Pumpelly nach knapp vier Rennstunden beim Finale der IMSA WeatherTech SportsCar Championship in Braselton/USA den Porsche 911 GT3 R des Teams ‚Park Place Motorsports‘ an aussichtsreicher Position wegen eines Defekts im Antrieb aus dem Rennen nehmen.

(4)
Kommentare
Ein Leben ohne Sport wäre
nicht vorstellbar
Größter Erfolg
Sportliches Ziel
weitere erfolgreiche Jahre im Motorsport
Übersicht
Über mich
Heldentaten
Sponsoren
Kontakt
Über mich
Kalender
Heldentaten
Okt 2018
13

Pech für Wolf Henzler im ‚Petit Le Mans‘-Rennen

Für den Porsche-Rennfahrer Wolf Henzler gestaltete sich sein vermutlich finales Rennengagement in dieser Saison nicht ganz glücklich. Henzler und seine beiden amerikanischen Rennpartner Timothy Pappas und Spencer Pumpelly mussten nach knapp vier Rennstunden beim Finale der IMSA...

 Motorsport |  seit 1989

Wolf Henzler
Status zurzeit:
aktiv
Level:
Profi
Sportler seit:
1989
Hobbies:

Skifahren
Joggen
Radfahren

Geboren am/in:
05.04.1975
in /Deutschland
Wohnort:
Nürtingen/Deutschland
My body:
174 cm/ 69 kg

Biografie

2018

  • Pirelli World Challenge Sprint X 3. Platz


2017

  • Porsche Werksfahrer


2016

  • Porsche Werksfahrer
  • World Endurance Championship (GTE Am, 5 Podiumsplätze)
  • VLN/Veranstaltergemeinschaft Langstrecke Nürburgring (1 Podiumsplatz)


2015

  • Porsche Werksfahrer
  • 3. Platz 24h Nürburgring (Gesamtwertung)
  • Tudor United SportsCar Championship (GTLM, 1 Sieg, 1 Podiumsplatz)
  • VLN/Veranstaltergemeinschaft Langstrecke Nürburgring (2 Podiumsplätze)


2014

  • Porsche Werksfahrer
  • Tudor United SportsCar Championship (GTLM, 1. Platz Petit Le Mans, 2 Podiumsplätze)


2013

  • Porsche Werksfahrer
  • American Le Mans Series (GT, 1. Platz Petit Le Mans, 2 Podiumsplätze)


2012

  • Porsche Werksfahrer
  • 2. Platz 24h Daytona (GT)
  • American Le Mans Series (GT, 1 Sieg)


2011

  • Porsche Werksfahrer
  • 1. Platz 24h Daytona (GT)
  • 5. Platz American Le Mans Series (GT, 2 Siege)
  • 5. Platz 25h Thunderhill (Gesamtklassement)


2010

  • Porsche Werksfahrer
  • 1. Platz 24h Le Mans (GT2)
  • 1. Platz 24h Spa (Gesamtklassement)
  • 3. Platz 24h Daytona (GT)
  • American Le Mans Series


2009

  • Porsche Werksfahrer
  • 3. Platz American Le Mans Series (GT2, 3 Podiumsplätze)
  • 3. Platz 24h Nürburgring (Gesamtklassement)
  • Grand-Am Series (GT, 1 Podiumsplatz)


2008

  • Porsche Werksfahrer
  • 1. Platz American Le Mans Series (GT2, 1. Platz 12h Sebring)


2007

  • 3. Platz American Le Mans Series (GT2, 6 Podiumsplätze)
  • Grand-Am Series (GT, 2 Podiumsplätze)


2006

  • Gewinner „Porsche Cup“ Award
  • 2. Platz Grand-Am Series (GT, 5 Siege, 6 Podiumsplätze)
  • 4. Platz American Le Mans Series (GT2, 1 Sieg, 4 Podiumsplätze)


2005

  • 4. Platz Speed World Challenge (GT, 2 Siege)
  • 4. Platz American Le Mans Series (GT2)
  • 1. Platz 24h Daytona (GT)


2004

  • 1. Platz Porsche Michelin Supercup (9 Siege)
  • 2. Platz Porsche Carrera Cup Deutschland (3 Siege)
  • 2. Platz American Le Mans Series, Petit Le Mans (GT)
  • Speed World Challenge (GT, 2 Rennen, 2 Siege)


2003

  • 2. Platz Porsche Michelin Supercup (3 Siege)
  • 4. Platz Porsche Carrera Cup Deutschland (1 Sieg)


2002

  • 4. Platz Porsche Michelin Supercup (3 Siege)
  • 6. Platz Porsche Carrera Cup Deutschland


2001

  • 6. Platz Porsche Pirelli Supercup


2000

  • 8. Platz Porsche Pirelli Supercup


1999

  • FIA Formel 3000 Meisterschaft


1998

  • 3. Platz Deutsche Formel 3 Meisterschaft (2 Siege)


1997

  • 4. Platz Deutsche Formel 3 Meisterschaft (2 Siege)
  • 2. Platz Großer Preis von Monaco (Formel 3)


1996

  • Deutsche Formel 3 Meisterschaft


1995

  • 3. Platz Deutsche Formel 3 Meisterschaft (Kategorie B, 5 Siege)


1994

  • 5. Platz Deutsche Opel Meisterschaft (2 Siege)


1993

  • 4. Platz Deutsche Formel BMW Meisterschaft (2 Siege)


1992

  • Deutsche Formel BMW Meisterschaft (Rookie of the Year)


1991

  • 1. Platz Deutsche Junioren Kart Meisterschaft


1990

  • 3. Platz Süddeutsche Junioren Kart Meisterschaft

Highlights

Nürburgring 2015
bronze
24h Nürburgring Gesamtwertung
3
Daytona 2012
silber
24h Daytona (GT)
2
Daytona 2011
gold
24h Daytona (GT)
1
Daytona 2010
bronze
24h Daytona (GT)
3
Spa 2010
gold
24h Spa (Gesamtwertung)
1
Le Mans 2010
gold
24h Le Mans (GT2)
1
Daytona 2005
gold
24h Daytona (GT)
1
Heldentaten
  • 1
13.10.2018

Pech für Wolf Henzler im ‚Petit Le Mans‘-Rennen

Für den Porsche-Rennfahrer Wolf Henzler gestaltete sich sein vermutlich finales Rennengagement in dieser Saison nicht ganz glücklich. Henzler und seine beiden amerikanischen Rennpartner Timothy Pappas und Spencer Pumpelly mussten nach knapp vier Rennstunden beim Finale der IMSA WeatherTech SportsCar...

  • 1

Kontakt

Kontaktiere mich:

Premiumpartner
Hypo Tirol
Liqui Moly
Fotos & Videos